Unterhalb des Geigelsteins, der auch Blumenberg des Chiemgaus genannt wird, liegt die Priener Hütte. Sie wird ganzjährig bewirtschaftet und hat lediglich vom 1. Adventssonntag bis zum 2. Weihnachtsfeiertag geschlossen und damit Betriebsferien.

 

Die ersten Pläne für eine Hütte am Geigelstein tauchten 1913 auf. Umgesetzt wurde dies elf Jahre später. Es fehlten bis dato Finanzmittel und der ideale Standort für die Hütte war noch nicht ganz klar. Es dauerte bis 1930, bis die Hütte eröffnet werden konnte. Steigende Besucherzahlen ließen auch Einbrüche und Diebstähle steigen. Daneben wurde 1938 beschlossen, die Hütte ganzjährig zu bewirtschaften. Bis 1960 blieb sie die kleine und gemütliche Bergsteigerunterkunft, bis sie dann zum ersten Mal umgebaut wurde. Dabei wurde sie so stark verändert, dass sie vier Jahre später erneut eingeweiht wurde. Erst 1974 wurde sie wieder umgebaut auf ihre 43 Mehrbettzimmer und 53 Matratzenlagerplätze – hinzu kamen außerdem eine moderne Großküche und Duschen.

 

Der Aufstieg von Sachrang oder auch Huben dauert etwa 2,5 Stunden. Besonders im Winter ist eine Abfahrt mit dem Rodel in Richtung Sachrang möglich. Währenddessen ist im Sommer der Weg über den Jägersteig und die Schreckalm zu empfehlen.

 

Die Priener Hütte ist eine Station der Chiemgau-Tour, der Via Alpina sowie des Adlerwegs und Maximilianwegs. Auch die Rossalm-Weitlahner-Kampenwand ist hierüber gut zu erreichen.

Der naheliegendste Aufstieg ist der zum Geigelstein (1.808 m in ca. 1,5 Stunden), immerhin liegt die Priener Hütte direkt unterhalb von diesem. Vom Gipfel aus kann man bis zum Hohen Tauern, dem Wilden und Zahmen Kaiser sowie über das Inntal zu den Zillertaler Alpen blicken. Weitere Gipfel für einen Ausflug sind der Breitenstein (1.606 m in ca. 1 Stunde), das Mühlhörndl (1.518 m in ca. 1 Stunde), die Wandberg Höhe (1.598 m in ca. 2 Stunden) und der Spitzstein (1.596 m in ca. 5 Stunden).

 

Infos kurzgefasst:

Höhe: 1410 Meter

Bewirtschaftet: Ende Dezember bis Ende November

Tourismusinformation:

Nachbarhütten: Burgeralm, Spitzsteinhaus, Sonnalm, Hochrieshütte

Gipfel: Spitzsteinhaus, Geigelstein, Breitenstein, Mühlhörndl, Wandberg Höhe