Autor: huettenholiday Seite 1 von 2

Mit Gewürze können wir unseren Körper Wärme vorgaukeln

Wintertipp: Die Kraft der Gewürze

Nicht nur warme Kleidung hält uns warm, wir können uns auch von innen heraus aufwärmen. Eintopf, Chili con Carne, Gulasch, Glühwein und Punsch oder auch Tee. Doch nicht allein die Temperatur lässt uns erleichtert aufatmen. Auch die Gewürze, die wir verwenden, haben eine gesundheitsfördernde und wärmende Eigenschaft.

Manchmal sind Wanderungen für Wandermuffel genau das Richtige!

Das Allgäu für Wandermuffel

Gemütlich unterwegs auf 30 leichten und kurzweiligen Bergtouren

 

Vorab möchten wir dem Bruckmann Verlag danken, die uns dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

 

Manchmal gibt es so Tage, da möchte man einfach nicht groß raus. Keine große Bergtour machen, zu keiner Hüttentour. Aber eins ist klar, man will hinaus 😉 Warum also nicht einmal ein Wandermuffel sein? Die Aussicht genießen und das schweißtreibende hochhetzen auf den Gipfel sein lassen. Wer möchte, kann die Wanderungen zum Teil auch mit der Seilbahn abkürzen. Vom Tannheimer Tal bis zu den Allgäuer Alpen haben die Autoren Lisa und Willfried Bahnmüller sowie Janina und Markus Meier 30 leichte Touren zusammengetragen.

Die Grüntenhütte unterhalb des Wächters des Allgäus - dem Grünten.

Grüntenhütte

Ein Stück unterhalb des Grünten – dem „Wächter des Allgäus“ – liegt auf 1.477 Metern die Grüntenhütte. Die Hütte steht auf einem wunderschönen Plateau, von dem aus jeder eine einzigartige Aussicht auf den Grünten, das Allgäu und die umliegenden Alpen – bis nach Österreich – genießen kann.

Der Schneeberg bei der Fischerhütte.

Fischerhütte

„Wenn nicht einst einer am Schneeberg eine sichere und bequeme Hütte baut, ist eine Übernachtung am Gipfel gefährlich. Ein in einer solchen Hütte gestiftete gutes Barometer mit einem Thermometer, einem Hygrometer und einer kleinen Tafel, auf der Wanderer doch wenigstens zwanzig jeden Sommer hinauf kommen, die beobachtete Höhe und die Grade aufzeichnen, wäre sehr sinnvoll“, sagte Naturforscher Joseph August Schultes, als er 1802 den Schneeberg in Unterösterreich bestieg.

Priener Hütte

Unterhalb des Geigelsteins, der auch Blumenberg des Chiemgaus genannt wird, liegt die Priener Hütte. Sie wird ganzjährig bewirtschaftet und hat lediglich vom 1. Adventssonntag bis zum 2. Weihnachtsfeiertag geschlossen und damit Betriebsferien.

Bernhardseck Hütte

Die Bernhardseck Hütte liegt an einem wunderschönen Aussichtspunkt im Lechtal, umgeben von den Allgäuer und Lechtaler Alpen. Iveta und Armin Hummel sind seit 17 Jahren die Wirte auf der 1940 erbauten Hütte, die seitdem in Familienbesitz ist. Ihre Gäste heißen sie sommers wie winters herzlich willkommen und bieten immer etwas Außergewöhnliches:

Grüntenhaus

Von rund 30 ha blühender Alpweide und Fichtenwald eingerahmt, hat das Grüntenhaus seinen ganz eigenen Berghüttencharakter. Auf 1.535 m Höhe liegt es unterhalb des Grüntens – dem „Wächter des Allgäus“.

Neue Traunsteiner Hütte

Zwischen Bayern und dem Salzburger Land wurde die Neue Traunsteiner Hütte innerhalb von zwei Jahren gebaut. 1938 war das Schutzhaus auf der Reiteralpe fertig. Im Volksmund wird sie auch Reiteralm genannt.

Stöhrhaus

Die Schutzhütte liegt in einem Naturschutzgebiet der Berchtesgadener Alpen am Untersberg und unterhalb des Berchtesgadener Hochthrons.

Wasseralm

Und weiter geht es mit einer Hütte aus den Berchtesgadener Alpen – der Wasseralm in der Röth auf 1.423 m. Diese liegt zwischen dem Hagengebirge und dem Steinernen Meer. Die Wasseralm ist eine kleine, recht einfach gehaltene Blockhütte weitab von jeglicher Zivilisation und liegt idyllisch auf einer Waldlichtung Hier kann man die Natur in ihrer Ursprünglichkeit genießen!

Seite 1 von 2

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén