Monat: März 2018

Grüntenhaus

Von rund 30 ha blühender Alpweide und Fichtenwald eingerahmt, hat das Grüntenhaus seinen ganz eigenen Berghüttencharakter. Auf 1.535 m Höhe liegt es unterhalb des Grüntens – dem „Wächter des Allgäus“.

Neue Traunsteiner Hütte

Zwischen Bayern und dem Salzburger Land wurde die Neue Traunsteiner Hütte innerhalb von zwei Jahren gebaut. 1938 war das Schutzhaus auf der Reiteralpe fertig. Im Volksmund wird sie auch Reiteralm genannt.

Stöhrhaus

Die Schutzhütte liegt in einem Naturschutzgebiet der Berchtesgadener Alpen am Untersberg und unterhalb des Berchtesgadener Hochthrons.

Wasseralm

Und weiter geht es mit einer Hütte aus den Berchtesgadener Alpen – der Wasseralm in der Röth auf 1.423 m. Diese liegt zwischen dem Hagengebirge und dem Steinernen Meer. Die Wasseralm ist eine kleine, recht einfach gehaltene Blockhütte weitab von jeglicher Zivilisation und liegt idyllisch auf einer Waldlichtung Hier kann man die Natur in ihrer Ursprünglichkeit genießen!

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén