Das Edmund-Probst-Haus wird durch Matthias Geiger und Ivanka Bader gepachtet und betreut.

Sie bieten täglich frische Speisen aus heimischer Erzeugung an.
Ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan, jeder kommt auf seine Kosten.

 

Die Hütte befindet sich auf einer Höhe von 1932m, wurde 1880 als Schutzhütte erbaut und liegt in den Allgäuer Alpen.
Das zwischen Oberstdorf und dem Nebelhorn Gipfel gelegene Haus schenkt euch ein unglaubliches Panorama und unvergessliche Sonnenuntergänge.

Ob allein, mit Freunden, mit Gruppen oder Vereinen, als Schulklasse oder Familienfreizeit auf dem Edmund-Probst-Haus findet jeder einen gemütlichen Platz.

Das Edmund-Probst-Haus bietet jeden Tag ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.
Bereits am frühen Morgen können Gäste heimische Speisen von der Speisekarte bestellen, die ab 15 Uhr mit Kuchen abgerundet werden können. Diese werden von dem Hüttenteam täglich frisch gebacken.

Die Hütte bietet acht 4-Bettzimmer sowie kleine und große Matratzenlager

Hunde:

Hunde sind leider nur dann erlaubt, wenn ein ganzes Zimmer oder Lager von einer Partei belegt wird. Alternativ kann man im Sommer mit seinem Vierbeiner im Notlager übernachten. Hierfür stellt die Hütte Isomatten, Decken und Kissen bereit.

Gipfelwanderungen:

Nebelhorn (2224 m), Gehzeit: 1 Stunde
Großer Daumen (2280 m) Gehzeit 4 Stunden

Touren

Rubihorn

Nachbarhütten

Prinz-Luitpold-Haus (1846 m) Gehzeit: 3½–4 Stunden

Kemptner Hütte (1844 m) Gehzeit: 10 Stunden

Anreise

Anreise Obersdorf

Allgemeine Infos über die Hütte

Nachbarhütten:                                      Voraussichtliche Öffnungszeiten
Kemptner Hütte                                            08.06.2018 – 04.10.2018
Prinz-Luitpold Haus

Buchen Edmund-Probst-Haus